Skip to main content

Diese Website verwendet Cookies. Details hierzu und zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schwangerschaftsöl Test & Vergleich 2020

Sie suchen einen Schwangerschaftsöl Test? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier präsentieren wir Ihnen die Top 10 Bestseller im Vergleich.

Unsere Kaufberatung zum Thema Schwangerschaftsöl hilft Ihnen die beste Kaufentscheidung zu treffen.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen weiterführende Testberichte der Stiftung Warentest, Öko-Test, Konsument und KTipp.

Top 10 Bestseller ansehen

Testberichte lesen

Was hilft gegen Schwangerschaftsstreifen?

Während der Schwangerschaft werden Haut und Bindegewebe der werdenden Mutter in besonderem Maße beansprucht. Den gefürchteten Schwangerschaftsstreifen vorbeugen können Sie am besten mit einem geeigneten Schwangerschaftsöl. Schwangerschaftsstreifen Öl ist zwar kein Garant dafür, dass man vollkommen von den Dehnungsstreifen verschont bleibt, aber es bietet letztlich eine der wenigen Möglichkeiten zur Prävention und Abmilderung der Dehnungsstreifen. Schwangerschaftsstreifen können am Bauch, aber auch am Po und den Oberschenkeln entstehen. Ein Öl gegen Schwangerschaftsstreifen kann die Hautrisse bestenfalls verhindern, mit großer Wahrscheinlichkeit aber die Dehnungsstreifen abmildern. Dabei ist die regelmäßige Anwendung mit dem Öl für Schwangere das A und O für eine erfolgreiche Behandlung. Das Ritual des Einölens während der Schwangerschaft können Sie zelebrieren und sich so kleine tägliche Auszeiten verschaffen.

Mit Schwangerschafts-Pflegeöl vorbeugen

Schwangeren wird geraten, das Mittel gegen Dehnungsstreifen ein- bis zweimal täglich an den entsprechenden Stellen sanft einzumassieren. Es ist empfehlenswert, die Inhaltsstoffe des Produktes genau zu studieren. Hochwertiges Öl und pflegende Zusatzstoffe liefern der Haut und dem Bindegewebe wertvolle Substanzen und machen die Hautoberfläche besonders geschmeidig. Viele Schwangerschaftsöle enthalten Jojoba- und Mandelöl, manche auch Rosmarin, Lavendel, Linaloe, Arnika, Sheabutter, Sanddorn oder Aloe Vera. Sonnenblumenöl, Nachtkerzenöl oder Weizenkeimöl kann ebenfalls die Grundsubstanz eines hochwertigen Schwangerschaftsöls sein. Beim Kauf sollten Sie die Inhaltsstoffe einfach genau studieren und sich auch von Ihren Vorlieben bei Kosmetikprodukten leiten lassen. Um Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen, muss man nicht unbedingt die teuersten Produkte kaufen. Allerdings kann es für viele Schwangere wichtig sein, während der Schwangerschaft Wert auf Bio-Qualität zu legen. Bioprodukte sind naturgemäß immer etwas teurer, aber das ist es Ihnen vielleicht wert.

Warum bekommt man Schwangerschaftsstreifen?

Ob eine werdende Mutter Schwangerschaftsstreifen bekommt, ist im Wesentlichen von der Beschaffenheit ihres Bindegewebes abhängig. Nicht jede Frau bekommt Schwangerschaftsstreifen. Manche jungen Frauen, die das Phänomen Schwangerschaftsstreifen schon bei ihren Großmüttern und Müttern beobachten konnten, resignieren deshalb von vornherein. Doch das muss nicht sein. Es hat sich gezeigt, das Schwangerschaftsöl auch jenen wirklich helfen kann, die keine so guten Veranlagungen haben. Manche Hersteller versprechen allerdings, dass man mit ihrem Produkt Schwangerschaftsstreifen entfernen kann. Bei diesem Versprechen ist Skepsis geboten. Durch bloßes Massieren mit einem Balsam oder Öl kann man in der Regel keine Dehnungsstreifen entfernen. Eine Minimierung der Streifen konnten schon viele werdende Mütter bestätigen und wer früh genug in der Schwangerschaft beginnt seinen Bauch einzuölen, kann mit hoher Wahrscheinlichkeit das Schlimmste verhindern. Die Streifenbildung wird eingedämmt und die Haut bleibt geschmeidig und feucht.

Junge Schwangere sind eher betroffen als ältere

Der Fachbegriff für Schwangerschaftsstreifen lautet Striae gravidarum. Viele Frauen sind von dieser Bindegewebsschwäche betroffen. Bei Nichtbehandlung ist die Disposition für Schwangerschaftsstreifen eventuell noch höher. Während der Schwangerschaft leistet der Körper der Frau Schwerstarbeit. Die Schwangere nimmt wesentlich an Gewicht zu. Durch die hormonelle Umstellung im Körper der Frau lockert sich das Bindegewebe noch zusätzlich auf. Es können „Risse“ von blassrosa bis roter Farbe entstehen. Selbst kurz vor der Geburt kann es noch zu Schwangerschaftsstreifen kommen. Das Ritual des Einölens sollte deshalb möglichst bis zur Geburt beibehalten werden und auch nach der Geburt bald wieder aufgenommen werden. Jüngere werdende Mütter sind von Schwangerschaftsstreifen eher betroffen als ältere Schwangere.

Dehnungsstreifen Öl mit positiven Nebeneffekten

Ein Öl gegen Dehnungsstreifen kann der werdenden Mutter helfen. Die tägliche Massage mit einem duftenden Öl gegen Dehnungsstreifen kann sich positiv auf das Wohlbefinden der Schwangeren auswirken. Ein gutes Schwangerschafts-Pflegeöl ist also mehr als ein rein kosmetisches Produkt. Das Massieren und Ölen ist sinnlich und stärkt das Körpergefühl. Für die werdende Mama ist die Behandlung mit einem wohlriechenden Schwangerschaftsöl somit auch ein kleiner täglicher Luxus. Die Haut der Frau neigt jetzt besonders zur Trockenheit und ist stark gespannt. Das Öl für Schwangere sollte schnell einziehen, besonders gut duften und die Haut weich und geschmeidig machen. Somit trägt ein Öl gegen Schwangerschaftsstreifen nicht unerheblich zum Wohlbefinden der zukünftigen Mutter bei.

Ein Schwangerschaftsöl unterstützt schwangere Frauen

Ein gutes Schwangerschaftsöl unterstützt die zukünftige Mutter. Dass sich das Bindegewebe während der Schwangerschaft lockert, hat eine simple und ganz natürliche Bewandtnis. Denn nur so kann sich der Bauch überhaupt dehnen. Ob eine Frau Schwangerschaftsstreifen bekommt, ist meist erblich bedingt. Wer diese Veranlagung hat, sollte seinen Bauch, die Oberschenkel und den Po besonders gründlich und regelmäßig mit einem guten und hochwertigen Schwangerschaftsöl behandeln. Die Feuchtigkeit des Öls beugt Dehnungsstreifen vor. Ein solches Mittel gegen Dehnungsstreifen ist besonders wohltuend und bewahrt die strapazierte Haut vor dem Austrocknen. Achten Sie bei einem Schwangerschaftsöl auf organische Zutaten und auf natürliche Öle und Inhaltsstoffe. Der Duft und die Pflegestoffe sollten Ihrem persönlichen Geschmack entsprechen. Ein gutes Schwangerschaftsöl beruhigt und pflegt und gibt der Haut in der Schwangerschaft genau das, was sie braucht.

Schwangerschaftsöl Test bei Stiftung Warentest & Co

Verbrauchermagazin Besteht ein Schwangerschaftsöl Test?
Stiftung Warentest Schwangerschaftsöl Test bei test.de
Öko-Test Schwangerschaftsöl Test bei Öko-Test
Konsument.at Schwangerschaftsöl Test bei konsument.at
Ktipp.ch Schwangerschaftsöl Test bei ktipp.ch

Top 10 Schwangerschaftsöl Bestseller im Vergleich

Rang 3 von 10
AngebotRang 5 von 10
AngebotRang 6 von 10
AngebotRang 8 von 10
AngebotRang 9 von 10
AngebotRang 10 von 10

Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 um 00:18 Uhr / Produktpreise und Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum/zur angegebenen Uhrzeit zutreffend und können sich jederzeit ändern. Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf Amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts. / Alle Produktlinks sind Partnerlinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge