Skip to main content

Diese Website verwendet Cookies. Details hierzu und zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bremsenentlüftungsgerät Test & Vergleich 2019

Sie suchen einen Bremsenentlüftungsgerät Test? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier präsentieren wir Ihnen die 10 besten Produkte in unserer Bestenliste.

Unsere Kaufberatung zum Thema Bremsenentlüftungsgerät hilft Ihnen die beste Kaufentscheidung zu treffen.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen weiterführende Testberichte der Stiftung Warentest, Öko-Test, Konsument und KTipp.

Bestenliste ansehen

Testberichte lesen

Bestenliste ansehen Testberichte lesen

Was ist ein Bremsenentlüftungsgerät und wofür wird es eingesetzt?

Beim Autofahren ebenso wie beim Motorradfahren ist die Sicherheit oberstes Gebot. Besonderes Augenmerk gilt dabei natürlich den Bremsen sowie der gesamten Bremsanlage. Lässt die Bremswirkung nach bedeutet das nicht unweigerlich, dass Sie kaputte Bauteile haben. Oftmals reicht es, die Bremsen wieder korrekt zu entlüften. Wer geschickt ist, kann die Bremsen selbst entlüften. Dies ist mit der erforderlichen Sorgfalt zu tun, denn die Bremsen sind äußerst wichtig für die Sicherheit. Mit einem Bremsenentlüftungsgerät geht fachmännisches Entlüften bedeutend einfacher als ohne dieses Hilfsmittel. Vor dem Kauf eines solchen Gerätes informieren Sie sich bitte, ob Sie mit dem gewünschten Gerät gut zurechtkommen werden.

Warum müssen Bremsen entlüftet werden?

Das gesamte Bremssystem ist im Allgemeinen nie zu 100 Prozent dicht. Dies betrifft die Schläuche, Bremsleitungen sowie alle Dichtungen und Betätigungselemente. Die im System befindliche Bremsflüssigkeit ist hydrophil und zieht gerne Wasser an. Das Wasser ist dann in der Bremsflüssigkeit und hat einen geringeren Siedepunkt als die Bremsflüssigkeit. Mit der Zeit entstehen Dampfblasen im System und die Bremsleistung lässt nach. Dies passiert vor allem bei häufiger Beanspruchung wie Fahrten auf abschüssiger Strecke oder auch im Stadtverkehr mit häufigen Bremsvorgängen.

Ebenso kommt Wasser ins Bremssystem, wenn das Fahrzeug lange steht. Daher ist in gewissen Intervallen im Wartungsplan eines Fahrzeugs der Austausch der Bremsflüssigkeit vorgegeben. Ein Bremsflüssigkeit Entlüftungsgerät ermöglicht es Ihnen diese Arbeit selbst durchzuführen. Wichtige Hinweise geben Blogs im Internet, die von Herstellern der Geräte betreut werden oder rund ums Auto oder Motorrad handeln. Die Bremse wirkt in den meisten modernen Fahrzeugen hydraulisch. Ausgenommen ist die mechanisch arbeitende Feststellbremse als zweites Bremssystem zum Parken des Fahrzeugs.

Das ganze System sollte dicht sein. Korrekte Bremsbeläge sind ebenfalls eine grundlegende Voraussetzung für ein korrektes Bremsverhalten, was lebenserhaltend sein kann. Bei austretender Bremsflüssigkeit an den Dichtungen der Bremszylinder oder defekten Bremsleitungen sind diese unbedingt fachgerecht zu ersetzen. Andernfalls kann keine ordentliche Bremswirkung erzielt werden und auch eine Entlüftung allein hilft nicht.

Wie arbeiten ein elektrisches und ein pneumatisches Bremsenentlüftungsgerät?

Ein elektrisches Bremsenentlüftungsgerät versetzt Sie in die Lage, die Bremsen allein ohne zusätzliche Helfer zu entlüften. Dabei gewährleisten diese Geräte im Allgemeinen bei sachgerechter Handhabung ein korrektes Entlüften der Bremsanlage. Die Bremsflüssigkeit lässt sich mit diesen Geräten komfortabel allein ohne Lufteinschlüsse tauschen. Es gibt ein elektrisches Bremsenentlüftungsgerät und ein pneumatisches Bremsenentlüftungsgerät, welches mit einem Druckluftkompressor versehen ist. Außerdem gibt es noch eine Art pneumatisches Bremsenentlüftungsgerät, welches von Hand aufgepumpt wird.

Bei der Benutzung wird das jeweilige Gerät zuerst mit Bremsflüssigkeit gefüllt. Bitte achten Sie darauf die Bremsflüssigkeit einzusetzen, die der Fahrzeughersteller in der Bedienungsanleitung angibt. Falsche Bremsflüssigkeit kann ebenfalls zu nicht korrekter Funktion der Bremsen führen. Jetzt ist es wichtig, den passenden Bremsenentlüftungsgerät Adapter an den Ausgleichsbehälter für die Bremsflüssigkeit anzuschließen. Die Adapter variieren je nach Fahrzeugtyp, sodass es sinnvoll ist, ein Adapterset anzuschaffen.

Wenn alles gut verbunden ist, wird manuell, elektrisch oder auch pneumatisch der erforderliche Druck von meist 10 psi erzeugt. Auf das Entlüftungsventil der Bremsen wird ein durchsichtiger Entlüftungsschlauch geschoben. Durch den erzeugten Druck wird mittels der neuen Bremsflüssigkeit die Luft aus dem Bremssystem gedrückt. Die Auffangflasche nimmt dabei die Bremsflüssigkeit auf. Wenn im durchsichtigen Schlauch am Entlüftungsventil keine Luftblasen mehr zu sehen sind, ist die jeweilige Bremse entlüftet. Das ist an allen Entlüftungsventilen so durchzuführen, also beim PKW viermal und beim Motorrad zweimal. Danach sollten Sie eine merkliche Besserung der Bremswirkung bei einer Testfahrt feststellen. Ist das nicht so, dann ist das Bremssystem undicht und die entsprechend betroffenen Bauteile sind fachgerecht auszutauschen.

Allgemeines zum Druckluft bzw. Überdruck und Vakuum Bremsenentlüftungsgerät

Ein Druckluft Bremsenentlüftungsgerät, welches auch Überdruck Bremsenentlüftungsgerät genannt wird, ist ideal geeignet, ohne fremde Hilfe das Bremssystem am Motorrad oder PKW zu entlüften. Für diese Arbeit ist es bei entsprechender Fachkenntnis nicht erforderlich, eine Werkstatt aufzusuchen. Arbeiten Sie bitte korrekt, sodass sich nachher keine Luft mehr im Bremssystem befindet. Dies lässt sich gut mit einem Vakuum Bremsenentlüftungsgerät realisieren. Das Bremsenentlüftergerät hilft Ihnen dabei, die Arbeit schnell und sauber durchzuführen. Im Ergebnis spüren Sie nach dem Einsatz vom PKW bzw. Motorrad Bremsenentlüftungsgerät beim Test der Bremse eine merkliche Verbesserung der Bremswirkung.

Was gilt es beim Kauf eines Bremsenentlüftungsgeräts zu beachten?

Beim Bremsenentlüftungsgerät kaufen ist es sinnvoll darauf zu achten, dass dieses möglichst universell einsetzbar ist. Bremsenbelüftungsgerät Adapter dienen dazu den Anschluss an die unterschiedlichsten Ausgleichsbehälter und Entlüftungsventile zu gewährleisten. Viele der angebotenen Geräte werden mit einem Kompressor betrieben. Haben Sie keinen eigenen Kompressor, dann ist es vielleicht eher sinnvoll ein manuell aufpumpbares Gerät oder ein Gerät mit kleinem elektrischen Kompressor anzuschaffen.

Wenn Sie zuhause die Bremsen entlüften, arbeiten Sie sicherlich allein. Daher achten Sie bitte auf eine einfache Bedienbarkeit des Geräts. Gut um sich zu informieren sind die Bewertungen zu speziellen Produkten in den großen Online-Verkaufsplattformen. Käufer, die als verifizierter Kauf ausgewiesen sind, berichten meist ziemlich detailliert über ihre Erfahrungen mit dem jeweils erworbenen Gerät.

Auf jeden Fall ist es sinnvoll ein Markengerät anzuschaffen. Eindeutige Vorteile bezüglich Kundendienst, Verarbeitung und Lebensdauer des Bremsenentlüftungsgeräts finden Sie meist bei Markengeräten vor. Hier kommen oftmals nicht rostende Materialien wie Chrom-Vanadium-Stahl oder Kunststoff zum Einsatz. Einige der Geräte sind für die Entlüftung von Bremsen, Kupplung wenn hydraulisch sowie die Lenkungsverstärkung geeignet. Bei diesen Geräten finden Sie die notwendigen Bremsenentlüftungsgerät Adapter im Set vor. Achten Sie auf Qualität und nicht nur auf den Preis. Billig und gut gibt es meist nicht am Markt, denn hochwertige Produkte kosten nun einmal oft mehr als die Billigvarianten.

Fazit – das Wichtigste in Kürze!

Kurz zusammengefasst kann man sagen, dass ein Bremsenentlüftungsgerät zu kaufen viel Zeit und Geld spart. Das Fahrzeug muss nicht in die Werkstatt und kann in kurzer Zeit in der eigenen Garage wieder voll funktionsfähig gemacht werden. Wenn Sie das Entlüften der Bremsen einmal gemacht haben, dann geht es beim zweiten Mal mit dem Bremsenentlüftungsgerät schon in recht kurzer Zeit. Besonders wenn das Fahrzeug lange geparkt war oder die Bremsleitungen und Ventile nicht 100 Prozent dicht sind, ist eine Entlüftung erforderlich. Natürlich sollten Sie auch nach der Ursache der Undichtheit suchen. Manchmal reicht es schon, die Überwurfmuttern der Bremsleitungen eine viertel bis halbe Umdrehung nachzuziehen und die Undichtheit ist behoben.

Wenn Sie ein Bremsenentlüftungsgerät erwerben, denken Sie bitte auch für den universellen Einsatz an einen Satz Adapter. Die Hersteller haben am Ausgleichsbehälter und den Entlüftungsventilen meist unterschiedliche Abmessungen. Achten Sie ebenfalls darauf, dass die durchsichtigen Schläuche, die am Entlüftungsventil aufgesteckt werden, lang genug sind. Ideal und immer einsetzbar sind Bremsenentlüfter zum Aufpumpen und mit zusätzlicher Auffangflasche am Entlüftungsventil. Komfortabler wird es natürlich mit dem Kompressor betriebenen Bremsenentlüftungsgerät oder auch dem elektrischen Bremsenentlüftungsgerät, welches einen kleinen elektrischen Kompressor besitzt.

Komplette Sets von Bremsenentlüfter und einem Satz Adapter in elektrischer, pneumatischer oder handbetätigter Bauform sind zu empfehlen, denn hiermit sind Sie wirklich gut gerüstet. Achten Sie darauf, dass die Druckluftanschlüsse der Euronorm entsprechen. Wird alles noch im Kunststoffkoffer geliefert, lässt sich bei Nichtbenutzung das Bremsenentlüftergerät gut verstauen.

Bremsenentlüftungsgerät Test bei Stiftung Warentest & Co

Verbrauchermagazin Besteht ein Bremsenentlüftungsgerät Test?
Stiftung Warentest Bremsenentlüftungsgerät Test bei test.de
Öko-Test Bremsenentlüftungsgerät Test bei Öko-Test
Konsument.at Bremsenentlüftungsgerät Test bei konsument.at
Ktipp.ch Bremsenentlüftungsgerät Test bei ktipp.ch

Bremsenentlüftungsgerät Bestenliste 2019

Rang 5 von 10
Rang 6 von 10
Rang 8 von 10
AngebotRang 10 von 10

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 um 00:36 Uhr / Produktpreise und Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum/zur angegebenen Uhrzeit zutreffend und können sich jederzeit ändern. Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf Amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts. / Alle Produktlinks sind Partnerlinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge