Skip to main content

Diese Website verwendet Cookies. Details hierzu und zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Federspanner Test & Vergleich 2019

Sie suchen einen Federspanner Test? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier präsentieren wir Ihnen die 10 besten Produkte in unserer Bestenliste.

Unsere Kaufberatung zum Thema Federspanner hilft Ihnen die beste Kaufentscheidung zu treffen.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen weiterführende Testberichte der Stiftung Warentest, Öko-Test, Konsument und KTipp.

Bestenliste ansehen

Testberichte lesen

Bestenliste ansehen Testberichte lesen

Es gibt PKW-Federspanner und spezielle Motorrad-Federspanner. Man kann Federspanner kaufen, die sich für viele Auto- und/oder Motorradmarken und Modelle eignen, sowie Auto-Federspanner für ganz bestimmte Modelle. Sie alle eint jedoch eins: Sie dienen dazu, Federn am Fahrzeug auszuwechseln. Wer den Kauf eines Federspanners plant, sollte einige Dinge beachten. Welche Dinge das sind, verrät Ihnen dieser Artikel.

Mit einem Federspanner kann man …

… die Federn an einem Fahrzeug austauschen. Federn befinden sich beim Auto zwischen der Karosserie und den Fahrzeugrädern und sind in der Regel Teil des sogenannten Federbeins. Deshalb werden Federspanner bisweilen auch Federbeinspanner genannt. Zum Federbein gehören neben der Feder der Stoßdämpfer und die Radaufhängung. Erfunden wurde die gesamte Konstruktion von Earle S. MacPherson, dessen Name bisweilen auch McPherson geschrieben wird. Er hat in den USA als Ingenieur gelebt und gearbeitet und ließ sich seine Erfindung 1949 patentieren.

MacPherson zu Ehren nennt man ein Federbein, das nach seinem Modell aufgebaut ist, bis heute MacPherson-Federbein und spricht bei passenden Federspannern zudem von einem MacPherson- oder McPherson-Federspanner. Federn findet man natürlich auch beim Motorrad. Streng genommen handelt es sich bei den Konstruktionen hier aber um keine Federbeine im engeren Sinn, was den Einsatz eines Federspanners aber keineswegs überflüssig macht. Die gesamte Konstruktion ist beim Motorrad zumeist kleiner als bei Autos, sodass auch bei den Federspannern für Zweiräder kompaktere Modelle gebaut werden.

Federn sorgen im Fahrzeug bei unebener Fahrstrecke für einen bleibenden Fahrkomfort und sichern den Bodenkontakt der Reifen, was die Fahrsicherheit erhöht. Die Federn sind oft hohen Belastungen ausgesetzt, beispielsweise durch die Witterung. Dadurch ist das Verschleißrisiko bei Federn höher als bei vielen anderen Autoteilen, sodass auch eher einmal ein Austausch nötig wird. Einen Hinweis darauf, dass mit den Federn etwas nicht in Ordnung sein könnte, ist ein verändertes Fahrverhalten des Autos. Prüft man beim stehenden Fahrzeug die Federn mit der Hand, fühlt man bei defekten Federn eventuell scharfe Kanten.

Wie nutzt man Federspanner richtig?

Beim Federwechsel an Autos bocken Sie das Fahrzeug auf oder setzen es auf eine Hebebühne, um die Feder gut zu erreichen. Dann lösen Sie den Reifen und nehmen ihn ab. Jetzt wird der KFZ-Federspanner angebracht, um die Feder zu fixieren und unter Spannung zu halten. Nun werden Muttern, Schrauben und Schläuche gelöst, bevor sich Federn und Stoßdämpfer austauschen lassen. Solch eine Arbeit muss keineswegs in einer Profiwerkstatt durchgeführt werden.

Die Arbeit sollte aber in jedem Fall dem Anspruch an professionelle Arbeit genügen. Wer als Laie eine Feder austauschen möchte, sollte erfahren in der Reparatur von Fahrzeugen sein. Springt die gespannte Feder nämlich unkontrolliert aus dem Fahrzeug heraus, geschieht dies mit ungeheurer Kraft, die zu schweren Verletzungen führen kann.

Kaufkriterien

Hat man sich entschieden, für Reparaturarbeiten an Feder und Stoßdämpfer einen Federspanner zu kaufen, bleibt die Frage, welche Variante des Werkzeugs es denn sein soll. Eine wichtige Frage lautet dabei:

Für welche Autos soll das Werkzeug geeignet sein?

Der bereits erwähnte McPherson-Federspanner ist ein Universal-Federspanner. Das bedeutet, dass er sich bei praktisch allen Fahrzeugen einsetzen lässt, die mit McPherson-Federbeinen ausgestattet sind. „Universal“ heißt allerdings nicht, dass man das Werkzeug bei absolut jedem Fahrzeug nutzen kann. Es gibt Fahrzeuge, die mit anderen Federbeinen oder Federkonstruktionen ausgestattet sind und bei denen man mit anderen Federspannern arbeiten muss.

Deshalb findet man auf dem Markt beispielsweise spezielle Mercedes-Federspanner, die für Autos dieser Marke geeignet sind. Wichtig ist für Sie als privater Käufer deshalb ein Blick darauf, für welche Fahrzeuge Sie das Werkzeug nutzen können und für welche nicht. Als Besitzer einer professionellen Werkstatt besitzen Sie in der Regel unterschiedliche Varianten des Werkzeugs.

Mechanisch oder hydraulisch: Was darf es sein?

Auch bei der Handhabung der verschiedenen Varianten des Werkzeugs gibt es große Unterschiede. Es gibt sehr einfache Varianten mit Haken, die für Schraubfedern geeignet sind. Muss man die Federn sehr zusammenpressen, eignen sich Universal-Federspanner mit Brücke besser. Für den privaten Gebrauch reichen sie meistens aus.

Generell müssen Sie bei den manuell bedienbaren und zumeist mit Schraubtechnik ausgestatteten Varianten aber oft mit etwas mehr Kraftaufwand arbeiten. Nicht nur der Kraftaufwand ist höher, sondern auch das bereits angesprochene Verletzungsrisiko. Deutlich einfachere und komfortablere Arbeit verspricht ein hydraulischer Federspanner. Er wird mit einer Hydraulikpumpe geliefert, sodass man auf die anstrengende manuelle Arbeit während des Federspannens verzichten kann. Auch hydraulische Geräte sind oft einfach zu transportierende Sets, es gibt jedoch auch Standgeräte, die auf dem Boden fixiert werden. Sie sind in erster Linie für Werkstätten gedacht.

Sind viele unterschiedliche Federteller dabei?

Ein komplettes Set mit vielen unterschiedlichen Federtellern kann beispielsweise wichtig sein, wenn man beim Reparieren nicht alleine die Feder, sondern auch das Domlager herunterdrücken muss. Das Domlager ist dasjenige Autoteil, das die Karosserie und das Federbein miteinander verbindet. Achten muss man eventuell darauf, für welche Federdurchmesser die mitgelieferten Federteller geeignet sind und ob die Größen zu dem Fahrzeug/den Fahrzeugen passen, das oder die man reparieren möchte.

Wichtig kann die maximale Druckkraft sein

Automobile wie Geländewagen und Transporter haben oft spezielle Federn, bei denen man auch spezielle Auto Federspanner einsetzen muss, die eine besonders hohe maximale Druckkraft in der Einheit N (Newton) entwickeln können. Werkzeuge, die für solche Fahrzeuge angeboten werden, haben beispielsweise eine maximale Druckkraft von 26.000 N.

Federspanner Test bei Stiftung Warentest & Co

Verbrauchermagazin Besteht ein Federspanner Test?
Stiftung Warentest Federspanner Test bei test.de
Öko-Test Federspanner Test bei Öko-Test
Konsument.at Federspanner Test bei konsument.at
Ktipp.ch Federspanner Test bei ktipp.ch

Federspanner Bestenliste 2019

Rang 2 von 10
AngebotRang 6 von 10
AngebotRang 8 von 10

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 um 01:16 Uhr / Produktpreise und Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum/zur angegebenen Uhrzeit zutreffend und können sich jederzeit ändern. Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf Amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts. / Alle Produktlinks sind Partnerlinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge