Skip to main content

Diese Website verwendet Cookies. Details hierzu und zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anti-Rötungs-Creme Test & Vergleich 2020

Sie suchen einen Anti-Rötungs-Creme Test? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier präsentieren wir Ihnen die Top 10 Bestseller im Vergleich.

Unsere Kaufberatung zum Thema Anti-Rötungs-Creme hilft Ihnen die beste Kaufentscheidung zu treffen.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen weiterführende Testberichte der Stiftung Warentest, Öko-Test, Konsument und KTipp.

Top 10 Bestseller ansehen

Testberichte lesen

Eine Creme gegen Rötungen im Gesicht lindert Beschwerden und verbessert den Teint

In bestimmten Situationen rot zu werden, ist eine natürliche Körperreaktion, die mit Sicherheit keinem fremd ist. Sind jedoch einzelne Stellen des Gesichtes dauerhaft gerötet, wird daraus ein ästhetisches Problem, welches das Selbstwertgefühl erheblich beeinträchtigen kann.

Doch so weit muss es nicht kommen. Mit einer angemessenen Hautpflege können Sie einer beständigen Gesichtsröte entgegenwirken. Verwenden Sie Kosmetika sparsam und vertrauen Sie neben seifenfreier, pH-neutraler Waschlotion einer Anti-Rötungs-Creme.

Was sind die Ursachen einer permanenten Hautrötung und welche Gesichtscreme gegen Rötungen hilft wirklich?

Hautrötungen entstehen immer durch eine erhöhte Durchblutung der Haut, bzw. einer Erweiterung der Blutgefäße. Kommt es zu einer ständig erröteten Gesichtshaut, ist meist eine chronische Erkrankung der Haut die Ursache und eine Anti-Rötungs-Creme unabdingbar.

In der Regel handelt es sich um diese beiden Hautkrankheiten:

Couperose und Rosacea

Die Engländer haben den Hauterkrankungen ihren eigenen Namen verliehen: „Curse of the Celts – Fluch der Kelten“. Denn betroffen sind vor allem Menschen mit sommersprossiger blasser Haut, blauen Augen und rötlich-blonden Haaren.

In Deutschland erkranken etwa zwei bis fünf Prozent an Couperose und Rosacea, davon mehr Frauen wie Männer. Überwiegend bricht die Krankheit ab dem 30. Lebensjahr aus und wird nicht selten als „Alterserscheinung“ hingenommen.

Doch die Ursachen liegen nur bedingt in der Hautalterung. Die Risikofaktoren, an Couperose und Rosacea zu erkranken, sind außer einem hellen Hauttyp vielfältig:

Organische Gründe:
Bindegewebsschwäche,
Bluthochdruck,
emotionale Stimmungen,
körperliche Belastung und extremes Schwitzen.

Lebens- und Genussmittel:
scharfe Speisen,
heiße Getränke,
übermäßiger Koffein-, Alkohol- oder Tabakkonsum.

Äußere Einflüsse:
berufsbedingt viel Sonnenlicht oder häufiges Sonnenbaden,
Temperaturschwankungen – kalt/warm,
Saunabesuche,
Winterkälte.

Schönheitspflege:
Cremes mit ätherischen Ölen,
Peeling-Produkte,
Kosmetikprodukte mit chemischen Zusätzen.

Zwei Hauterkrankungen – wo liegen die Unterschiede und was hilft bei Rosacea und Couperose?

Im Allgemeinen als zwei chronische Erkrankungen der Haut bekannt, unterscheidet die Dermatologie erfahrungsgemäß nicht zwischen beiden Hautkrankheiten. Hautärzte sehen demzufolge in Couperose das Vorstadium der Rosacea. Als Krankheitsursache wird eine erbliche Veranlagung vermutet.

Ein medizinisches Mittel gegen Rosacea und Couperose gibt es derzeit nur als Couperose bzw. Rosacea Pflegeprodukte in Form einer Anti-Rötungs-Creme.

Die typischen Symptome von Couperose

1. errötete Haut auf Wangen, Nase, Stirn sowie Kinn,
2. die Gesichtsrötung tritt plötzlich und in Schüben auf,
3. empfindliche, gereizte oder trockene Haut,
4. sichtbare Äderchen (mit Besenreisern an den Beinen vergleichbar).

Letzteres ist auf Blutstauungen in den Kapillaren (feine Verzweigungen der Adern) zurückzuführen. Dadurch kommt es zu Gefäßerweiterungen, die fortwährend bestehen und als „Gefäßnetz“ unter der Haut erkennbar sind. Eine rechtzeitige Pflege mit Couperose Creme verhindert ausgeprägte Gefäßerweiterungen.

Diese Symptome deuten auf das Folgestadium Rosacea hin

Eine Couperose muss nicht zwangsläufig in Rosacea übergehen. Kommt es allerdings zu einem Fortschreiten der Hauterkrankung, ist mit folgenden Beschwerden zu rechnen:

1. die Kapillaren sind erheblich erweitert und deutlicher zu sehen,
2. einzelne Äderchen können platzen, was zu Blutungen unter der Haut führt,
3. die Gesichtsrötung nimmt zu, wird dunkler und schimmert violett,
4. die Hautporen sind vergrößert,
5. es bilden sich juckende Pickel und schmerzende Eiterbläschen (Pusteln),
6. Hautknötchen (Papeln) können zu Gewebewucherungen führen (oftmals an der Nase).

Hinweis:
Die Pickel oder Eiterbläschen werden oft mit Akne verwechselt. Jedoch ist die Gesichtshaut bei Rosacea nicht fettig, sondern trocken und die Poren sind nicht verschlossen. Dennoch ist eine Rosacea Behandlung mit einer Anti-Rötungs-Creme enorm wichtig, um bleibenden Hautschäden entgegenzuwirken.

Die Creme gegen Couperose und Rosacea – ein medizinisches Hautpflegeprodukt

Die Creme gegen Hautrötungen, wurde speziell zur Hautpflege bei Rosacea oder Couperose entwickelt und enthält neben pharmazeutischen Inhaltsstoffen hochwertige Pflanzenöle und spezifische pflanzliche Substanzen. In ihrer Wirkung aufeinander abgestimmt:

beruhigen sie die irritierte Gesichtshaut,
beugen Entzündungen vor,
spenden Feuchtigkeit,
fördern die Regeneration der Haut,
stärken die Hautschutzbarriere,
mindern Wärme- und Kälteempfinden,
schützen vor UVA- sowie UVB-Strahlung,
reduzieren Rötungen durch rote Äderchen.

Die Anwendung der Gesichtscreme bei Rosacea sowie Couperose und ihre Wirkung

Massieren Sie die Creme gegen Rosacea und Couperose ein bis zweimal am Tag nach der Gesichtsreinigung mit kreisenden Fingerbewegungen sanft in die Haut ein.

Besitzt die Rosacea Creme Zimmertemperatur, dringt sie gleichmäßig und rasch ein, lindert Schwellungen und reduziert Rötungen effektiv. Gleichzeitig entsteht ein angenehmes Gefühl auf der Haut, welche sich durch die aufgenommene Feuchtigkeit entspannt. Bei regelmäßiger Anwendung schützt die Rosacea Salbe die Haut anhaltend und es kommt seltener zu Hautirritationen, was das Hautbild spürbar und erkennbar verbessert.

Die Inhaltsstoffe sollten entscheiden, welche Creme bei Rosacea und Couperose empfehlenswert ist!

Die beste Salbe gegen Rosacea bzw. Couperose ist eine pH-hautneutrale „Öl in Wasser Emulsion“ und nachweislich klinisch geprüft.
Nur dann ist die Anti-Rötungs-Creme frei von:

1. ätherischen Ölen und Duftstoffen,
2. Alkohol, Laktose, Gluten,
3. Fetten oder Paraffinölen,
4. Farb- und Konservierungsstoffen wie Parabenen,
5. Mineralöl- oder silikonhaltigen Stoffen,
6. chemischen Lichtschutzfiltern, sondern sie besitzt einen physikalisch (mechanisch) wirkenden Sonnenschutzfilter, der auf der Haut verbleibt und nicht eindringt.

Unsere Schlussfolgerung zur medizinischen Creme gegen Rötungen

Eine dauerhafte Gesichtsrötung durch Couperose und Rosacea ist nicht nur visuell störend, sondern kann die Hautstruktur irreparabel schädigen. Kommt es im Verlauf der Erkrankung zu Haut- und Gewebeveränderungen durch entzündliche Pickel oder Pusteln, ist dies äußerst unangenehm und schmerzhaft. Vielen Betroffenen bleibt nur ein vom Hausarzt verschriebenes Medikament mit antibiotischer Wirkung. Diese Cremes oder Tinkturen bekämpfen zwar die Eiterpickel und dämmen Schwellungen ein, aber nicht die sichtbaren Äderchen sowie die gerötete, trockene und gestresste Haut. Auch bleiben juckende, brennende oder stechende Schmerzen bestehen.

Eine Couperose und Rosacea Pflege Creme vermindert in erster Linie diese Beschwerden, indem sie die Symptome abschwächt.
Sie beugt Erweiterungen der Adern vor, wirkt entzündungshemmend und fördert feuchtigkeitsspendend die Regeneration der Haut. Krankheitsschübe mit Hautrötungen werden durch eine Anti-Rötungs-Creme hinausgezögert oder gänzlich abgewehrt, was die Bildung von Pickeln und Pusteln weitestgehend verhindert.

Wenn Sie unter Couperose und drohender Rosacea leiden, ist es ratsam, Ihre Gesichtshaut frühzeitig mit einer Anti-Rötungs-Creme zu pflegen.

Anti-Rötungs-Creme Test bei Stiftung Warentest & Co

Verbrauchermagazin Besteht ein Anti-Rötungs-Creme Test?
Stiftung Warentest Anti-Rötungs-Creme Test bei test.de
Öko-Test Anti-Rötungs-Creme Test bei Öko-Test
Konsument.at Anti-Rötungs-Creme Test bei konsument.at
Ktipp.ch Anti-Rötungs-Creme Test bei ktipp.ch

Top 10 Anti-Rötungs-Creme Bestseller im Vergleich

Rang 2 von 10
Rang 3 von 10
AngebotRang 4 von 10
Rang 5 von 10
AngebotRang 8 von 10
AngebotRang 9 von 10
AngebotRang 10 von 10

Letzte Aktualisierung am 26.09.2020 um 15:07 Uhr / Produktpreise und Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum/zur angegebenen Uhrzeit zutreffend und können sich jederzeit ändern. Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf Amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts. / Alle Produktlinks sind Partnerlinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge