Skip to main content

Diese Website verwendet Cookies. Details hierzu und zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wildkrautbürste Test & Vergleich 2021

Sie suchen einen Wildkrautbürste Test? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier präsentieren wir Ihnen die Top 10 Bestseller im Vergleich.

Unsere Kaufberatung zum Thema Wildkrautbürste hilft Ihnen die beste Kaufentscheidung zu treffen.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen weiterführende Testberichte der Stiftung Warentest, Öko-Test, Konsument und KTipp.

Top 10 Bestseller ansehen

Testberichte lesen

Was ist eine Wildkrautbürste?

Mit einer Wildkrautbürste können Sie Unkraut sowohl zwischen Pflastersteinen entfernen, als auch an Stellen, an welchen der Rasenmäher oder die Motorsense nichts mehr ausrichten können. Der Vorteil ist, dass keinerlei chemische Mittel erforderlich sind und somit dieses Verfahren besonders umweltfreundlich ist. Mit einer Wildkrautbürste lassen sich Straßen, Plätze, Bordsteine sowie insbesondere Pflaster gut ohne Herbizide reinigen. Sogar hartnäckige Verschmutzungen auf den Pflastersteinen lassen sich mit dieser Stahlbürste einfach beseitigen. Dies erspart in vielen Fällen eine Pflastersanierung.

Der Unkraut-Bürstenkopf verschiedener Hersteller nutzt den Antrieb der Motorsense. Hergestellt ist er aus einem Grundkörper in Topfform, der robuste Drahtseilzöpfe aufnimmt. Durch diese Bauart können sie aggressiver als mit jedem Fadenkopf schwer zugängliche bewachsene Stellen bearbeiten.

Auch Wildkrautbürsten für Stihl-Motorsensen sind von verschiedenen Anbietern lieferbar. Dank standardisierter Aufnahmen ist das Befestigen an den unterschiedlichen Modellen der Hersteller möglich. Der Bürstenkopf ist für Motorsense, Freischneider und Rasenmäher erhältlich. Der Rasenmäher ist dabei eher für die Unkrautbeseitigung auf ebenen Flächen geeignet. Mit einer Motorsense sind Sie da flexibler und auch der Freischneider lässt sich bestens bedienen.

Wie wird die Unkrautbürste montiert und welche Abmessungen gibt es?

Zur Montage der Unkrautbürste ist zu prüfen, ob das jeweilige Modell des Freischneiders oder der Motorsense die passende Aufnahme für die Bürste besitzt. Der Bürstenkopf wird im Allgemeinen mit einer Schraube an der Werkzeugmaschine befestigt. Die Welle sollte möglichst spielfrei sein. Dies ist beim Rasenmäher genauso wie bei der Motorsense oder dem Freischneider vor Einsatz zu prüfen. Bei den meisten Herstellern wie Stihl kommt die 20-mm-Aufnahmebohrung zum Einsatz. Ein Bürstendurchmesser von 200 mm bis 250 mm ist oftmals optimal. Je nach eingesetzter Maschine sind aber auch größere Bürstenköpfe möglich. Eine andere Bohrungsgröße ist 25,4 mm, die ebenso bei Motorsensen weit verbreitet ist.

Effektive und ökologische Wildkrautbeseitigung!

Für Grundstücksbesitzer und Landwirte ist es in Deutschland untersagt chemische Mittel auf gepflasterten Flächen einzusetzen. Nach dem Pflanzenschutzgesetz sind chemische Mittel wie auch Chlor oder Essig nicht erlaubt. Alle chemischen Mittel sind zum Einsatz zulassungspflichtig. Ausnahmegenehmigungen besitzen Kommunen, Energieversorger sowie die Bahn und der örtliche Nahverkehr. Privaten Anwendern bleibt also nur die thermische Vernichtung mittels Gasbrennern oder die Beseitigung mit der Unkrautbürste als Lösung.

Es gibt die Bürsten in Topfform und in Tellerform. Sie entfernen Unkraut sehr zuverlässig, reinigen das Pflaster und der Hof sieht wieder richtig gut aus. Eine korrekte Verlegung des Pflasters ist allerdings Grundvoraussetzung. Weiche Gesteine lassen sich mit der Unkrautbürste nicht reinigen, denn die Oberfläche würde zerkratzt werden. Die Bürsten arbeiten im Allgemeinen sehr aggressiv. Die Tellerbürsten gibt es in kleinen Durchmessern für die Motorsense bis hin zum Einsatz am Traktor. Wichtig bei der Unkrautbeseitigung auf Pflasterflächen ist grundsätzlich häufiges Fegen der Fläche. Dadurch werden die Samen aus den Ritzen gekehrt und Unkraut wächst nicht so üppig. Eine weitere Möglichkeit ist schmale Pflasterfugen oder Fugen am Bordstein mit einer Bewuchs hemmenden Masse auszustreichen. Dies hilft allerdings meist nur kurze Zeit.

Was gibt es beim Kauf einer Wildkrautbürste zu beachten?

Um eine Wildkrautbürste zu erwerben, sollten Sie vorab klären, an welcher Maschine Sie diese einsetzen möchten. Danach richtet sich die Aufnahmebohrung sowie die Bauart der Bürste. Geht es um das Grundstück am Haus, dann gilt es Gartenwege, Terrassen oder die Garageneinfahrt von Unkraut frei zu halten. Dies ist meist mit den sowieso vorhandenen Motorsensen oder Freischneidern realisierbar. Geht es um größere Flächen, dann gibt es angetriebene Rasenmäher, die es erlauben eine Wildkrautbürste zu befestigen. So lassen sich auch große Flächen ziemlich einfach von Unkraut und Gras befreien.

Wer keine Motorsense besitzt, der sollte sich einmal eine elektrische Unkrautbürste ansehen. Diese ist als eigenständige elektrisch angetriebene Maschine erwerbbar. Sie erlaubt das mühelose Entfernen von Unkraut und Moos aus Plattenfugen, Verbundpflaster und den Rillen von Bordsteinen oder Rasenkantensteinen. Oftmals kommen recht leistungsstarke 400 W – Motoren zum Einsatz. Angetrieben wird damit eine harte Draht- oder Kunststoffbürste. Die Kunststoffbürste besteht dabei meist aus Nylon. Ein langer Stiel meist als Teleskopstiel ausgeführt besitzt oben in der Regel einen verstellbaren Zusatzhandgriff. Modelle mit Führungsrollen entlasten die Muskeln und es ist somit einfacher, den Fugen zu folgen.

Schutzhauben und Schutzwände für die Sicherheit!

Um ein sicheres Arbeiten mit der Unkrautbürste zu gewährleisten, bieten einige Hersteller wirkungsvolle, leicht aufstellbare Schutzwände an. Diese lassen sich beispielsweise in den Bereichen zu frequentierten Gehwegen hin installieren. Ebenso sind Schutzhauben für die unterschiedlichsten Modelle der Motorsensen und Freischneider erhältlich. Eine Wildkrautbürste für Freischneider ist ebenso effektiv einsetzbar wie die für Motorsensen.

Fazit – das Wichtigste in Kurzform für Sie!

Eine Wildkrautbürste ist bestens geeignet, gepflasterte Flächen von Unkraut zu befreien. Auch Terrassen und Randsteine sowie Plattenwege sind mit dieser wirkungsvollen Draht- oder Nylonbürste optimal sauber zu halten. Erhältlich ist diese für Motorsensen, Freischneider, Rasenmäher und für eigenständige Maschinen. Die einzusetzende Größe richtet sich nach den Flächen. So sind große Wildkrautbürsten auch für Traktoren erhältlich.

Wildkrautbürste Test bei Stiftung Warentest & Co

Verbrauchermagazin Besteht ein Wildkrautbürste Test?
Stiftung Warentest Wildkrautbürste Test bei test.de
Öko-Test Wildkrautbürste Test bei Öko-Test
Konsument.at Wildkrautbürste Test bei konsument.at
Ktipp.ch Wildkrautbürste Test bei ktipp.ch

Top 10 Wildkrautbürste Bestseller im Vergleich

Rang 1 von 10
AngebotRang 4 von 10

Letzte Aktualisierung am 26.09.2021 um 05:03 Uhr / Produktpreise und Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum/zur angegebenen Uhrzeit zutreffend und können sich jederzeit ändern. Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf Amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts. / Alle Produktlinks sind Partnerlinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge