Skip to main content

Diese Website verwendet Cookies. Details hierzu und zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Farbsprühsystem Test & Vergleich 2019

Sie suchen einen Farbsprühsystem Test? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier präsentieren wir Ihnen die 10 besten Produkte in unserer Bestenliste.

Unsere Kaufberatung zum Thema Farbsprühsystem hilft Ihnen die beste Kaufentscheidung zu treffen.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen weiterführende Testberichte der Stiftung Warentest, Öko-Test, Konsument und KTipp.

Bestenliste ansehen

Testberichte lesen

Bestenliste ansehen Testberichte lesen

Das Farbsprühsystem – mit komfortabler Technik Farben, Lasuren oder Lacke aufbringen

Möbel, Wohnzimmerwände, Garteninventar oder die Garagenwand, wer handwerklich begabt ist, der streicht selbst. Doch so recht begeistern für Pinsel und Farbrolle können sich die wenigsten. Besonders, wenn es sich um größere Flächen handelt, oder der Gartenzaun nicht enden will, wird Streichen zur mühevollen und zeitraubenden Arbeit. Hinterlässt der Pinsel auch noch unschöne Kleckse auf dem Fußboden und unzählige Haare an der Wand, wandelt sich die Vorfreude auf das gelungene Ergebnis in Missmut und Frust.
Bedeutend geschwinder und körperschonender gehen Streicharbeiten mit einem Farbsprühsystem von der Hand.

Was ist ein Farbsprühsystem und wie ist seine Arbeitsweise?

Ein Farbsprühsystem ist ein motorbetriebenes Farbsprühgerät und setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:
– Farbspritzpistole,
– Farbenbehälter oder Sauganschluss,
– Druckluftkompressor oder Pumpeneinheit,
– Druckschlauch.

Das Farbsprühsystem erzeugt systemabhängig Druckluft oder hydraulischen Druck um Farben, Lasuren sowie Lacke aus dem Farbenbehälter über den Druckschlauch in die Farbspritzpistole zu befördern.
Die Farbpistole arbeitet mit einem Druckunterschied, was zur Zerstäubung der flüssigen Farbe führt. Verantwortlich für den Vorgang ist ein Ventil, welches den Luftkanal öffnet, sobald der Abzugsbügel bis zum ersten Druckpunkt betätigt wird. Die Luft strömt aus und in der Farbsprühpistole kommt es zu einem Unterdruck. Ein weiteres Zurückziehen des Bügels öffnet den Materialkanal. Die Farbnadel wird aus der Farbdüse herausgezogen, die Farbe durch den Unterdruck herausgesaugt und durch die ausströmende Druckluft zerstäubt. So bildet sich ein Luft-Materialgemisch mit winzigen Farbpartikeln, Farbnebel genannt, der sich gleichmäßig auf die zu „streichende“ Fläche legt.

Die Feinheit und Menge des Farbnebels wird von der eingestellten Druckintensität bestimmt, dabei muss die Größe der Spritzdüse der Konsistenz des Farb- bzw. Lackmaterials entsprechen. Je nach Farbsprühgerät lässt sich die Luftdüsenstellung auf waagerechten und senkrechten Breitstrahl sowie Rundstrahl einstellen.

Farbsprühsystem im Vergleich zu Pinsel und Co – die Vor- und Nachteile

Vorteile:
– effektive, komfortable und rückenschonende Arbeitsweise,
– zeitsparend – bis zu dreimal schneller als mit Farbroller oder Pinsel,
– verminderte Gefahr von Farbklecksen auf dem Fußboden,
– erreichen von schwer zugänglichen Stellen wie Ecken und Nischen,
– gleichmäßige und präzise Farbschicht in nur einem Arbeitsvorgang,
– keine Farbnasen, Tropfenbildung oder festklebende Pinselborsten.

Nachteile:
– weiträumiges Abkleben aufgrund von Sprühnebel (Overspray),
– notwendige Schutzkleidung, vor allem Mundschutz und Schutzbrille,
– sorgfältige Reinigung von Farbbehälter, Farbsprüher, Luftfilter und Schläuchen,
– Lärmpegel vergleichbar mit einem Industriesauger oder Rasenmäher,
– praktische Einarbeitungszeit erforderlich.

Das Farbsprühgerät vom Kombi-Gerät bis zum Farbsprühsystem für den Profi

Bei einem umfangreichen Herstellersortiment wird jeder auf der Suche nach einem Farbsprühgerät fündig. Dennoch muss die Wahl gut überlegt sein.
Ein Farbsprühsystem unterscheidet sich nicht nur nach Größe und Leistungsfähigkeit, sondern auch nach Anwendungsmöglichkeiten sowie Produktkategorie.

1. Das Spritzverfahren in Bezug auf Düseninnendruck

Das Niederdruck-Farbsprühsystem

Hierbei handelt es sich um ein Druckluft-Farbspritzgerät, welches in Verbindung mit einem Kompressor arbeitet.
Das Niederdruck-Farbsprühsystem wird in zwei Techniken eingeteilt:

Die HVLP-Technik
„High Volume low Pressure“ – hohes Volumen, niedriger Druck.
Der Druck-Kompressor erzeugt eine Luftmenge von etwa 380 l/min, bei einem Düseninnendruck von 0,25 bis 0,7 bar.
Die Verfahrensweise ist effizient und sauber, da kaum Sprühnebel in die Umgebung entweicht. Die Materialeinsparung liegt bei bis zu 30 % gegenüber einem industriellen Hochdruck-Farbsprühsystem.

Die LVLP-Technik – die Weiterentwicklung von HVLP
„Low Volume low Pressure“ – niedriges Volumen, niedriger Druck.
Hier wird ebenfalls ein Düseninnendruck von 0,25 bis 0,7 bar erzeugt, jedoch liegt der Luftverbrauch lediglich bei 230 bis 260 l/min. Das hat zur Folge, dass nicht nur der Farbnebel, sondern zusätzlich der Farbrückprall reduziert wird, was zu einer besseren Spritz-Qualität führt. Die Kostenersparnis für Energie, Farbe und Filter beträgt ca. 40 %.

Das Hochdruck-Farbsprühsystem

Der Kompressor erzeugt zwischen 1 und 14 bar Druckluft.
Bei einem feinen und qualitativen Spritzergebnis kommt das Farbsprühgerät in der Fahrzeug- sowie Möbel-Lackierung zum Einsatz, wird aber auch für Wände und Decken gerne genutzt.
Sein Nachteil liegt in der immensen Farbnebelbildung und dem damit verbundenen hohen Materialverlust.

Das luftlose Höchstdruck-Farbsprühsystem (Airless)

Ein Höchstdruck-Farbsprühgerät arbeitet mit einem Kolben- oder Membranpumpen-Druck von 150 bis 250 bar.
Durch das luftlose Spritzverfahren lassen sich große, ebene Flächen in kürzester Zeit bearbeiten. Die aufgetragene Farbschicht ist dicker, da Farben und Lacke nicht, bzw. nur gering verdünnt werden.

2. Das Druckluft-Farbspritzgerät in verschiedenen Modell-Versionen

Das Farbsprühgerät mit mobilem Kompressor für Hoch- und Niederdruck

Hierbei handelt es sich um ein Farbsprühsystem, bestehend aus Kompressor/Motoreinheit, Druckschlauch, Farbbehälter und Farbspritzpistole.
Der Farbbehälter wird an die Farbpistole angeschraubt und diese über den Druckschlauch mit dem Kompressor verbunden.

Das kompakte Farbsprühgerät mit Elektrokabel oder als Akku-Modell für Niederdruck

Für gelegentliche Arbeiten bestens geeignet, besteht das geschlossene Farbsprühsystem aus einem Farbsprüher mit integrierter Hochleistungs-Turbine oder Gebläse und anschraubbarem Farbbehälter.

Hinweis:
Beim Farbsprühgerät mit Akku-Betrieb muss auf genügend Akkuladung geachtet werden. Bei nachlassender Kapazität kommt es zu einem instabilen Düsendruck, was sich negativ auf die Farbschicht auswirkt.

Das Airbrush-Farbsprühgerät, die Sonderform der Farbsprühpistole mit Kompressor

Das Airbrush-System, häufig als Künstler Farbsprühsystem bezeichnet, ist auf minimale Lackmengen für filigrane Arbeiten ausgelegt. Der Fließbecher von 20 bis 25 ml sitzt oberhalb der Farbpistole. Das Feinsprühsystem wird über einen speziellen Airbrush-Kolbenkompressor betrieben und arbeitet mit einem Druck von ca. 1 bis 4 bar.

Für welche Farben bzw. welches Material ist ein Druckluft-Farbspritzgerät einsetzbar?

Die Hersteller bieten die Spritzgeräte wie folgt an:

Feinsprühsystem für Lacke und Lasuren

  • Holzlack, Klarlack, Lasuren und Beizen,
  • Grundierungen auf Holz und Metall sowie als Tiefengrund für Beton, Estrich usw.,
  • 2-Komponenten-Lack für Holz, Metall, Kunststoff oder Beton,
  • KFZ-Decklack.

Farbsprühsysteme für Decken- und Wandfarbe im Innenbereich

Decken- und Wandfarbe sprühen mit Kompressor-Technik, so macht Arbeit Spaß!
Die Dispersionsfarbe kann über einen weiten Radius versprüht werden, was nicht nur zeit-, sondern kräftesparend ist.
Die Farbsprühsysteme für Decken- und Wandfarbe sind für kleine sowie größere Bereiche geeignet, können dagegen nicht als Farbsprühsystem für Fassadenfarbe eingesetzt werden.

Farbsprühsystem für Wandfarbe, Fassadenfarbe, Lacke und Lasuren

Das Universal-Sprühsystem verfügt über einen Sprühaufsatz bzw. austauschbare Sprühdüsen für die Farbspritzpistole sowie eine variable Einstellung des Luftstromes.
Der größte Vorteil besteht darin, dass dieses Farbsprühsystem mit Fassadenfarbe funktioniert. Es kann somit von der Konsistenz her zähflüssige Wandfarbe mit Kompressor-Kraft sprühen. So bleibt Ihnen das mühselige Streichen rauer Putzflächen mit einem Farbroller oder Pinsel erspart.

3. Das Farbspritzgerät mit hydraulischem Druck, das Airless Farbsprühsystem für den Profi

Ein Airless Farbsprühgerät (luftlos) ist nicht mit einem Kompressor, sondern einer Kolben- oder Membranpumpe ausgestattet. Zum Farbsprühsystem gehören weiterhin ein Höchstdruckschlauch, eine Metall-Farbpistole, ein spezielles Düsensystem und ein Transportgestell.
Für das Material besitzt die Pumpeneinheit entweder einen integrierten Farbtank oder verfügt über einen Ansaugstutzen zur direkten Entnahme aus dem Farbgebinde.
Das Spritzmaterial wird beim Höchstdruck-Spritzverfahren unter hydraulischem Druck über den Druckschlauch zur Farbsprühpistole gepumpt und durch eine Düse aus Hartmetall gepresst. Die Zerstäubung erfolgt durch den eigenen Materialdruck des Spritzgutes beim Austreten aus der Düse.
Mittels eines verbauten Ventils in der Farbspritze, tritt zusätzlich Luft kreisförmig um den Farbnebel aus. Je höher die Differenz zwischen Druck und entweichender Luft gewählt wurde, desto feiner wird die Sprühschicht, was allerdings zu mehr Spritznebel führt.

Achtung:
Ein Airless Farbsprühgerät erreicht einen extrem hohen Druck (50 – 250 bar). Um Unfälle und schwerwiegende Verletzungen auszuschließen, sind die Bedienhinweise des Herstellers zwingend einzuhalten.

Ein Airless Farbsprühsystem ist zur Verarbeitung folgender Materialien für den Innen- und Außenbereich geeignet:

  • Wandfarbe (Dispersion),
  • Lack, Latex- und Acrylfarbe,
  • Silikatfarbe,
  • Lasur, Beize und Öl,
  • Füller, Grundierung / Primer,
  • Korrosionsschutz,
  • Flammschutzmittel,
  • Gewebe- und Tapetenkleber,
  • Beschichtungen für Dach, Wand und Fußboden.

Die Vorteile von einem Airless Farbsprühgerät:
– hohe sowie schnelle Arbeitsleistung durch großen Sprühradius,
– für dickflüssige Farben und Lacke geeignet,
– Farbsprühsystem für Fassadenfarbe bei Strukturputz nützlich,
– Decken- und Wandfarbe sprühen ist weniger anstrengend,
– perfektes Deckungsvermögen bei geringem Materialverbrauch,
– lange Nutzungsdauer durch robuste Bauteile.

Einige Nachteile gibt es dennoch:
– höherer Kaufpreis als ein Druckluft-Farbsprühgerät,
– aufwendige Reinigung und Wartung,
– in Hinsicht auf Säuberung und Abkleben für kleine Flächen kaum geeignet,
– bei fehlender Praxis bilden sich oftmals Schleier-Trübung oder Randstreifen.

Stehen nicht ständig größere Beschichtungs- und Maler-Projekte an, kommt die kostenintensive Airless-Technologie eher selten im Heimwerker-Bereich zur Verwendung.

Trotzdem ist die Wagner Lackierpistole für Airless eine Erwähnung wert:

Das Wagner Airless Spritzgerät wird in drei Produktreihen vom Einsteiger bis zum Premium-Modell angeboten:

„Control Pro“
Mit Direkt-Ansaugung für Wandfarben, Lacke, Lasuren, Holz- und Korrosionsschutz
Modelle:
250 M und
250 R – Standgeräte für kleinere und mittlere Projekte, Fördermenge 1,25 l/min.
350 M – fahrbar für mittlere und große Projekte, Fördermenge 1,50 l/min.
350 R – Standgerät für mittlere und große Projekte, Fördermenge 1,50 l/min.

„ProjectPro“
Mit Direkt-Ansaugung für Wandfarben, Lacke und Lasuren
Modelle:
117 – Standgerät für mittlere und große Projekte, Fördermenge 0,95 l/min.
119 – fahrbar für mittlere und große Projekte, Fördermenge 1,25 l/min.

Airless Sprayer Plus
– Mit 7,5 Liter Farbtank für Lacke, Lasuren und Wandfarben ohne Fassadenfarben
– Standgerät mit Tragegriff für mittlere und große Projekte, Fördermenge 0,80 l/min

Bevor Sie ein bestimmtes Farbsprühsystem erwerben, beachten Sie diese Fragen und Kaufkriterien

Welche Arbeiten möchten Sie mit dem Sprühgerät durchführen?
– Soll es ein Niederdruck-, Hochdruck- oder Airless Farbsprühsystem sein?
– Kommen Lacke, Farben und Lasur zum Einsatz oder wird ein Farbsprühsystem für Wandfarbe oder Fassadenfarbe benötigt?
– Ist ein Farbsprühsystem für nahezu alle Farben notwendig und zur häufigen Nutzung gedacht, kann ein Wagner Airless Spritzgerät lohnend sein.

Positive Funktionalitäts-Merkmale für Sprühgeräte allgemein:
– einfache Bedienung,
– langes Elektrokabel,
– hohe Kompressor- oder Gebläseleistung,
– angemessene Farbförderleistung und Farbauftrag,
– variable Sprühmenge und Druckhöhe,
– Farbstrahl-Regelung,
– 2 oder mehrere Farbbehälter ab 600 ml,
– unkomplizierte Reinigung aller Komponenten,
– Filter sowie Düsen und eventuelle Sprühaufsätze sind nachkaufbar.

Zusatzmerkmale für das Farbsprühgerät mit Kompressor:
– langer Druckschlauch,
– Tragegriff und Schultergurt,
– größere Kompressoren verfügen über Rollen/Räder.

Zusatzmerkmale für das Farbsprühgerät mit Gebläse:
– gewichtsmäßig ausbalancierter Farbsprüher,
– geringes Gewicht, da mit einer Hand zu halten,
– ergonomischer Haltegriff,
– beim Feinsprühsystem mit Akku-Betrieb: Wechsel-Akku!

Das Farbsprühsystem – vielseitig einsetzbar und dennoch speziell

Im Gegensatz zu Pinsel und Farbrolle ermöglicht ein Farbsprühsystem ein zügiges sowie körperschonenderes Aufbringen von Lacken oder Farben auf Wände, Möbel und sonstige Gegenstände.
Welches Farbsprühgerät das Richtige ist, entscheidet der Verwendungszweck. Benötigen Sie ein Feinsprühsystem für Ihre Gartenmöbel aus Holz oder ein Farbsprühsystem mit dem Sie Fassadenfarbe oder Wandfarbe sprühen können? Der Handel bietet für jedes Vorhaben eine umfangreiche Produktauswahl vom kompakten Farbsprüher bis zum Airless Farbsprühgerät, dem Farbsprühsystem für den Profi.

Doch auch hier gilt: „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“.
Ein Farbsprühsystem ist zwar einfach und überschaubar zu bedienen, die Anwendung in der Praxis bedarf jedoch Übung. Um ein Gefühl für Spritzpistole, Farbaustritt und Armbewegung zu bekommen, investieren Sie in etwas Zeit für einige Übungsversuche.

Farbsprühsystem Test bei Stiftung Warentest & Co

Verbrauchermagazin Besteht ein Farbsprühsystem Test?
Stiftung Warentest Farbsprühsystem Test bei test.de
Öko-Test Farbsprühsystem Test bei Öko-Test
Konsument.at Farbsprühsystem Test bei konsument.at
Ktipp.ch Farbsprühsystem Test bei ktipp.ch

Farbsprühsystem Bestenliste 2019

AngebotRang 3 von 10
AngebotRang 4 von 10
AngebotRang 6 von 10
AngebotRang 10 von 10

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 um 00:46 Uhr / Produktpreise und Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum/zur angegebenen Uhrzeit zutreffend und können sich jederzeit ändern. Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf Amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts. / Alle Produktlinks sind Partnerlinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge