Skip to main content

Diese Website verwendet Cookies. Details hierzu und zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Baum-Steigeisen Test & Vergleich 2020

Sie suchen einen Baum-Steigeisen Test? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier präsentieren wir Ihnen die Top 10 Bestseller im Vergleich.

Unsere Kaufberatung zum Thema Baum-Steigeisen hilft Ihnen die beste Kaufentscheidung zu treffen.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen weiterführende Testberichte der Stiftung Warentest, Öko-Test, Konsument und KTipp.

Top 10 Bestseller ansehen

Testberichte lesen

Baumsteigeisen sind Steigeisen für Bäume, mit denen das Klettern auf einen Baum deutlich einfacher wird. Sie sind Teil einer professionellen Baumkletterausrüstung, die Sicherheit beim Klettern gewährleistet. Allerdings sind keineswegs alle Steigeisen fürs Baumklettern gleich. Deshalb verrät der folgende Kaufratgeber Ihnen nicht nur, wie ein Steigeisen aufgebaut ist. Er gibt Ihnen auch Tipps, worauf Sie achten sollten, wenn Sie Baumsteigeisen kaufen möchten.

Wie ist ein Baumsteigeisen aufgebaut?

Ein Baumsteigeisen ist beispielsweise so aufgebaut: Es gibt die Manschette, die man am Unterschenkel befestigt, den Schaft aus Metall sowie Riemen für einen sicheren Halt der Füße und die sogenannten Dornen. Sie befinden sich am unteren Ende des Schafts und werden so in den Baum getrieben, dass der Kletterer sicher im Baum hängt. Sie dürfen zugleich natürlich nicht so tief und fest im Baum stecken, dass Sie als Kletterer sie kaum mehr herausziehen können, um noch höher zu klettern. Da solche Steigeisen häufig in der Forstwirtschaft eingesetzt werden, spricht man bei ihnen auch von Forst-Steigeisen.

Wozu nutzt man das Baumsteigeisen?

Das wirkt zunächst wie eine sehr banale Frage. Man kann natürlich einen Baum besteigen mit diesen Steigeisen. Aber die nächste Frage lässt bei solch einer Antwort nicht lange auf sich warten: Warum sollte man einen Baum mit solch einem Steigeisen hinaufklettern? Dafür kann es gleich mehrere Gründe geben.

Sie können das Steigeisen zur Baumpflege und zu Arbeiten wie dem Baumschnitt nutzen. Dann sollten Sie sich jedoch im Einzelfall von Experten beraten lassen, ob das Baumklettern mit Steigeisen dem Baum schadet. Klar ist: Der Dorn oder die Dorne des Steigeisens verletzen die Baumrinde während des Kletterns und es kann durchaus sein, dass solche Verletzungen den Baum nachhaltig schädigen. Besonders bei jüngeren Bäumen nutzt man die Baumsteigeisen für Arbeiten zur Baumpflege eher nicht.

Darüber hinaus kann man Steigeisen zur Baumfällung nutzen, wobei es sich hier nicht um Fällarbeiten im engeren Sinn handelt. Stattdessen spricht man von einem Abtragen des Baums, wobei man oben beginnt und dann Teil um Teil absägt. Die abgesägten Stücke werden beispielsweise mit einem Seil nach unten transportiert. Solche Fällarbeiten kommen beispielsweise auf kleinen Grundstücken infrage, bei denen ein klassisches Fällen sich nicht eignet.

Bisweilen – allerdings eher selten – kommen die Steigeisen übrigens auch bei Freizeitaktivitäten zum Einsatz und zwar beim sogenannten Geocaching, der modernen Variante der Schatzsuche. Die Schätze werden auch Caches genannt, wobei ein sogenannter T5-Chache besonders schwierig zu erreichen ist. Um ihn zu erhalten, kann durchaus auch einmal das Klettern auf Bäume nötig werden, bei dem dann Steigeisen nützlich werden können. Aber das ist eher die Ausnahme und sollte nur dann erfolgen, wenn man genau weiß, dass man dem Baum nicht schadet.

Generell gilt: Nie leichtfertig klettern!

Das Klettern mit einem passenden Steigeisen ist nicht vergleichbar mit Klettereien, die man vielleicht als Kind am Baum im Garten der Eltern oder Großeltern erlebt hat. Man steigt hier in der Regel zum Arbeiten in den Baum, braucht dazu freie Hände und einen besonders sicheren Halt. Deshalb empfehlen einige Experten, das Klettern mit Baumsteigeisen nur den Profis zu überlassen. Auf jeden Fall sollte man genau wissen, was man gerade macht, und auf eine professionelle Sicherung achten. Das bedeutet, nicht alleine mit den Steigeisen zu arbeiten. Wichtig ist ein komplettes Baumsteigeisen-Set, zu dem neben Steigeisen zum Beispiel auch ein Haltegurt gehört.

Wie nutzt man ein Baumsteigeisen: Anleitung? Bringt nicht viel!

Es gibt aus gutem Grund kaum Kurzanleitungen zum Klettern mit Steigeisen im Internet. Warum? Weil solche kurzen Anleitungen niemals das nötige Wissen vermitteln können, mit der man beim Klettern diejenige Baumsteigeisen-Technik beherrscht, die für die nötige Sicherheit sorgt. Sie sollten Erfahrung mit dieser Art des Kletterns besitzen, wenn Sie Steigeisen nutzen. Im Zweifelsfall sollten Sie immer bedenken: Profis durchlaufen extra Baumsteigkurse, um anschließend mit den Steigeisen sicher in die Bäume zu klettern. Sie sollten sich deshalb keinesfalls überschätzen und sich im Zweifelsfall von einem Experten genau zeigen lassen, was zu tun ist.

Baumsteigeisen – Kaufkriterien

Zwei Dinge sind beim Kauf von Baumsteigeisen besonders wichtig: Sie müssen die notwendige Sicherheit bieten und fest an den Beinen sitzen, sodass man einen sicheren Halt behält und das Verletzungsrisiko minimiert. Zudem sollten die Dorne sich so ins Holz schlagen lassen, dass sicheres Klettern möglich ist. Zugleich sollten die Steigeisen so komfortabel sein, dass sie auch bei längerer Arbeit bequem bleiben.

Polsterung und guter Sitz

Damit das Steigeisen auch bei längerer Arbeit komfortabel am Bein sitzt, ist eine gute Polsterung wichtig. Hier haben Hersteller unterschiedliche Lösungen entwickelt. Sie wählen beispielsweise dickes Leder für außen und weicheres Naturleder für innen, das sich an Ihrem Bein sehr angenehm anfühlt. Eine Alternative sind gepolsterte Kunststoff-Manschetten. Teils werden Steigeisen mit recycelten Seilresten angeboten, eine besonders nachhaltige Art der Manschette um das Bein.

Wichtig: der passende Dorn!

Ein wichtiges Kaufkriterium ist die Art der Dorne. Oftmals kann man sie zwar nachträglich austauschen. Aber es wäre natürlich ärgerlich, wenn man Steigeisen kauft, um nach Erhalt des Produkts sofort einen Baum zu erklettern, und erst bei Erhalt der Ware merkt, dass man noch passende Dorne nachbestellen muss.

Bisweilen findet man bei Dornen Angaben wie „universell geeignet“. Dann kann man ein Steigeisen mit den jeweiligen Dornen für das Klettern auf jede Art von Baum nutzen. Aber nicht jeder Dorn eignet sich universell fürs Klettern. Schwierig kann es mit manchen Bäumen beispielsweise werden, wenn man auf Bäume mit relativ hartem Holz, aber relativ dünner Rinde klettern möchte. Dann sollte man darauf achten, dass der Hersteller eine Eignung für solche Bäume ausdrücklich betont. Bisweilen ist es dann besser, auf solche Spezialdornen statt auf Universaldornen zu setzen.

Nicht zu viel Gewicht

Das Gewicht kann ebenfalls eine Rolle beim Kauf der Baumsteigeisen spielen. Früher wurden manchmal Stahl-Steigeisen eingesetzt. Die sind allerdings relativ schwer. Deshalb stellt man heute nur noch selten Steigeisen aus Stahl her, sondern bevorzugt andere Materialien. Infrage kommen beispielsweise Alu-Baumsteigeisen und Steigeisen aus Kohlefaser. Sie sind deutlich leichter und steigern dadurch den Komfort beim Klettern.

Baum-Steigeisen Test bei Stiftung Warentest & Co

Verbrauchermagazin Besteht ein Baum-Steigeisen Test?
Stiftung Warentest Baum-Steigeisen Test bei test.de
Öko-Test Baum-Steigeisen Test bei Öko-Test
Konsument.at Baum-Steigeisen Test bei konsument.at
Ktipp.ch Baum-Steigeisen Test bei ktipp.ch

Top 10 Baum-Steigeisen Bestseller im Vergleich

Rang 1 von 10
AngebotRang 7 von 10

Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 um 01:39 Uhr / Produktpreise und Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum/zur angegebenen Uhrzeit zutreffend und können sich jederzeit ändern. Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf Amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts. / Alle Produktlinks sind Partnerlinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge