Skip to main content

Diese Website verwendet Cookies. Details hierzu und zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sitzball Test & Vergleich 2021

Sie suchen einen Sitzball Test? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier präsentieren wir Ihnen die Top 10 Bestseller im Vergleich.

Unsere Kaufberatung zum Thema Sitzball hilft Ihnen die beste Kaufentscheidung zu treffen.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen weiterführende Testberichte der Stiftung Warentest, Öko-Test, Konsument und KTipp.

Top 10 Bestseller ansehen

Testberichte lesen

Insbesondere für Menschen, die täglich mehrere Stunden am Schreibtisch arbeiten, kann sich der Sitzball als ernstzunehmende rückenschonende Alternative zum Bürostuhl empfehlen. Wir erklären Ihnen in diesem Ratgeber, worauf Sie beim Kauf von einem Sitzball achten sollten und gehen auf Sitzball Testberichte, Bewertungen und Erfahrungen ein.

Was genau ist ein Sitzball?

Häufig wird der Sitzball auch als Gymnastikball oder Pezziball bezeichnet. Denn der Sitzball ist nicht nur eine alternative Sitzgelegenheit für Menschen mit Rückenleiden, er findet auch sehr oft Anwendung in der Physiotherapie und beim Sport. Durch seine Instabilität kann der Sitzball die Muskelaktivität anregen, eine aufrechte Haltung begünstigen und somit sowohl zur Stärkung des Rückens als auch zur Entlastung beitragen. Allerdings kann selbst der beste Sitzball nicht dauerhaft als Stuhlersatz eingesetzt werden, was Sie auch dem einen oder anderen Sitzball Test entnehmen können.

Grundsätzlich unterscheidet sich ein Sitzball von dem Gymnastikball oder auch dem Pezziball lediglich durch die Verwendung. Sitzbälle gibt es in unterschiedlichen Größen – von etwa 45 cm bis 95 cm Durchmesser.

Wie genau funktioniert ein Sitzball?

Der Sitzball wird so stark aufgepumpt, dass der Nutzer bequem auf ihm sitzen kann. Dabei sollte der Winkel der Hüfte bei rund 100 Grad liegen, wenn man auf dem Sitzball sitzt und die Füße flach auf dem Boden stehen. Der richtige Härtegrad ist entscheidend. Ist der Sitzball zu weich aufgepumpt, kann es passieren, dass man nicht aufrecht sitzt, sondern in einen Rundrücken verfällt. Liest man einen Sitzball Test, so zeigen die Sitzball Erfahrungen oftmals, dass es wichtig ist, den Sitzball auf die Körpergröße und das Gewicht des Verwenders abzustimmen. Nur dann kann der Sitzball den gewünschten Effekt bringen.

Ist der Sitzball ideal aufgepumpt, verlangt er dem Benutzer einiges ab. Bei jeder Bewegung gilt es, die Balance wiederherzustellen. Dies führt dazu, dass die Muskeln immer wieder aktiviert werden und dadurch gestärkt werden können. Gleichzeitig kann auch die Beweglichkeit des Körpers so gefördert werden.

Die Anwendungsbereiche von einem Sitzball

Sitzball Testberichte zeigen, dass die regelmäßige Verwendung von einem Sitzball zur Stärkung der Rückenmuskulatur führen kann und insgesamt die Rückengesundheit verbessert werden kann. Wer zum ersten Mal auf einen Sitzball sitzt, der wird sich wahrscheinlich zunächst einmal ein wenig unwohl fühlen. Denn natürlich muss man sich zunächst einmal daran gewöhnen, dass der Sitzball in Bewegung ist und, dass man sich nicht wie gewohnt anlehnen kann. Dem Benutzer wird also von Anfang an eine gewisse Körperkontrolle und Muskelspannung abverlangt.

Das Sitzen auf dem Sitzball ist so praktisch, da es eine Art passives Training der Rückenmuskulatur während der Arbeit ist. Mit der Zeit werden immer mehr Rückenmuskeln aufgebaut und auch die Körperbalance nimmt zu. Dies wiederum kann auch eine bessere und vor allem gesündere Körperhaltung begünstigen. Nicht umsonst wird der Sitzball von vielen Ärzten und Physiotherapeuten empfohlen. Wie lang man täglich auf einem Sitzball sitzen kann – da gibt es unterschiedliche Expertenmeinungen -, hängt immer vom jeweiligen Rückenleiden ab und sollte im Idealfall mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden. Menschen, die schon einmal einen Bandscheibenvorfall erlitten haben, sollten den Sitzball in der Regel lediglich eine Stunde täglich einsetzen.

Übrigens: Wer anfangs Probleme hat auf dem Sitzball die Balance zu finden, der kann sich mit einer Ballschale weiterhelfen. Dadurch kann der Sitzball nicht wegrollen. Mit der Zeit sollte man allerdings auf die Ballschale verzichten, um den Trainingseffekt zu erhöhen.

Die Vorteile und Nachteile von Sitzbällen

Vorteile:
  • Die Bauchmuskeln und Rückmuskeln können aktiviert werden
  • Verschiedene Einsatzmöglichkeiten und Trainingsmöglichkeiten
  • Die Haltung kann optimiert werden
  • Der Rücken kann entlastet werden
  • Rückenleiden können gemildert werden
  • Die Fitness kann verbessert werden
  • Das Training kann passiv also nebenbei erfolgen
Nachteile:
  • Kann nicht dauerhaft als alternative Sitzgelegenheit verwendet werden
  • Benötigt Stauraum zur Aufbewahrung

Worauf es in einem Sitzball Test ankommt

Ein Sitzball Vergleich kann bei der Kaufentscheidung helfen, damit am Ende der beste Sitzball bei Ihnen im Büro landet. Vor dem Kauf von einem Sitzball gilt es daher, das aktuelle Körpergewicht und die Körpergröße zu bestimmen. Denn nur dann können Sie auch einen Sitzball in der idealen Größe bestellen. Um ein Abrutschen von dem Sitzball zu vermeiden, sollte man außerdem darauf achten, dass die Oberfläche schön griffig ist.

Die optimale Sitzballgröße

Die Sitzbälle weisen einen Durchmesser von 45 cm bis 95 cm auf. Die richtige Sitzballgröße ergibt sich aus der Körpergröße. Entscheidend ist, dass der Winkel an Knien und Hüfte beim Sitzen ungefähr bei 100 Grad liegt, wie auch zahlreiche Sitzball Erfahrungsberichte belegen. In der Höhe können Sie sich an dem Bürostuhl orientieren, auf welchen Sie normalerweise sitzen. Berücksichtigen muss man immer, dass der Sitzball natürlich ein wenig nachgibt. Jetzt sollten Sie den Sitzball aber nicht noch fester aufpumpen, sondern besser die Tischplatte absenken. Denn ansonsten könnte es passieren, dass Sie auf dem Sitzball nicht ergonomisch sitzen können.

Das Material von einem Sitzball

Die meisten Sitzbälle bestehen aus einem Kunststoff. Wer auf bestimmte Stoffe und Materialien allergisch reagiert, sollte dies bei der Auswahl von dem Sitzball natürlich berücksichtigen. Als Alternative zu PVC Sitzbällen kann man beispielsweise auf einen Gummisitzball zurückgreifen.

Die Sitzball Berstsicherheit

Sitzbälle mit ABS können auch besonders hohen Belastungen standhalten, ohne dass man befürchten muss, sie könnten zerbersten. Denn das ABS – Anti-Burst-System – stellt sicher, dass die Luft bei einem Schaden langsam entweicht. Daher kann das ABS verhindern, dass es zu folgenschweren Unfällen mit einem Sitzball kommen kann.

Die Sitzball Belastbarkeit

Wie stark ein Sitzball insgesamt belastet werden kann, das hängt immer von dem jeweiligen Modell ab. Durchschnittlich beträgt die Belastbarkeit der meisten Sitzbälle circa 300 kg bis 500 kg. Dabei bezieht sich diese Gewichtsangabe natürlich nicht nur auf das Körpergewicht, sondern auf das gesamte Gewicht, welches der Sitzball unter Belastung – also auch bei Bewegung – tragen kann.

Die Sitzball Oberfläche

In einem Sitzball Vergleich kann man häufig Sitzbälle mit einer angerauten, geriffelten oder auch glatten Oberfläche finden. Welche Sitzball Oberfläche für Sie die Richtige ist, hängt davon ab, ob Sie den Sitzball lediglich als Sitzgelegenheit verwenden wollen oder aber auch für Gymnastikübungen. Wenn es um das Sitzen geht, zeigen viele Sitzball Erfahrungsberichte, dass Sitzbälle mit einer griffigen Oberfläche den besten Tragekomfort bieten können. Nachteilig kann sich eine raue Oberfläche darstellen, wenn es um die Reinigung geht. Diese fällt natürlich bei einem glatten Sitzball leichter aus.

Worauf muss man beim Kauf von einem Sitzball achten?

Bevor Sie einen Sitzball kaufen, sollte man sich genau überlegen, wofür man den Sitzball genau einsetzen möchte. Danach kann man sich für ein Material entscheiden. Auch auf Produktmerkmale wie Berstsicherheit und Belastungssicherheit sollte man schauen. Darüber hinaus kann man in die Kaufentscheidung auch Sitzball Erfahrungsberichte, Sitzball Testberichte und Sitzball Bewertungen einfließen lassen. Wird ein Sitzball von Stiftung Warentest empfohlen, kann diese Sitzball Empfehlung ebenfalls als Qualitätsmerkmal berücksichtigt werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, der kann sich auch einfach für den Sitzball Testsieger entscheiden. Natürlich kann auch der Preis eine wichtige Rollen spielen, wenn man einen Sitzball kaufen will. Möchten Sie einen Sitzball günstig kaufen, dann kann Ihnen ein Sitzball Vergleich helfen. Sparen können Sie häufig, wenn Sie einen Sitzball bestellen. Denn oftmals ist der Sitzball Preis im Internet niedriger als im klassischen stationären Fachhandel.

Sitzball Test bei Stiftung Warentest & Co

Verbrauchermagazin Besteht ein Sitzball Test?
Stiftung Warentest Sitzball Test bei test.de
Öko-Test Sitzball Test bei Öko-Test
Konsument.at Sitzball Test bei konsument.at
Ktipp.ch Sitzball Test bei ktipp.ch

Top 10 Sitzball Bestseller im Vergleich

AngebotRang 3 von 10
AngebotRang 5 von 10
AngebotRang 10 von 10

Letzte Aktualisierung am 25.06.2021 um 03:39 Uhr / Produktpreise und Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum/zur angegebenen Uhrzeit zutreffend und können sich jederzeit ändern. Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf Amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts. / Alle Produktlinks sind Partnerlinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge