Skip to main content

Diese Website verwendet Cookies. Details hierzu und zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

SAT to IP Receiver Test & Vergleich 2021

Sie suchen einen SAT to IP Receiver Test? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier präsentieren wir Ihnen die Top 10 Bestseller im Vergleich.

Unsere Kaufberatung zum Thema SAT to IP Receiver hilft Ihnen die beste Kaufentscheidung zu treffen.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen weiterführende Testberichte der Stiftung Warentest, Öko-Test, Konsument und KTipp.

Top 10 Bestseller ansehen

Testberichte lesen

Der Sat IP Empfänger macht das Zuhause fit für die mediale Zukunft

Wenn Sie Betreiber einer Satellitenanlage in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung sind, ist Ihnen das Problem wohl bestens bekannt. Will man mehrere unterschiedliche Programme in verschiedenen Räumen sehen, so ist dies mit herkömmlichen Satellitenanlagen zwar möglich, aber es mussten bislang vom Mehrfach- bzw. Multi-LNB so viele Kabel in die entsprechenden Räume verlegt werden, wie von der Zahl der Endgeräte her benötigt wurden.

Durch Sat to IP Receiver werden umfangreiche Verkabelung und Bohren überflüssig

Diese umständliche Handhabung gehört nun der Vergangenheit an, dank des neuen Sat über IP Gerätes, ab und zu wegen ihrer Konvertierungsfunktion auch Sat to IP Converter genannt.
Einfach ausgedrückt wandeln diese Geräte die reinen Video- und Audiosignale Ihres LNB an der Satellitenschüssel um in IP-fähige Daten, also digitale Daten, die in LAN/WLAN-Netzwerken verwendet bzw. versandt werden können. Damit lässt sich Ihr Zuhause durch einen solchen Sat over IP Receiver leicht in eine Multimediaumgebung umwandeln, in der Sie in jedem Raum Zugriff auf das gewohnte Fernsehangebot Ihrer Satellitenanlage haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Endgerät ein satellitenfähiger Fernseher, ein PC, Tablet oder ein Smartphone ist. Der neue Sat over IP Server wandelt sämtliche Daten in IP-fähige Daten um, die von allen LAN/WLAN-fähigen Geräten genutzt werden können.

Der Sat to IP Router als Medienverteiler

In technischer Hinsicht verbinden Sie das LNB Ihrer Satellitenschüssel – in der Regel wohl ein Quattro-Switch-LNB oder Multischalter – mit Ihrem neuen Sat to IP Empfänger. Dieser wiederum wird an den bereits vorhandenen Internetrouter angeschlossen, der dann die weitere Verteilung der umgewandelten digitalen Signale übernimmt. Dabei wird in aller Regel nur ein Kabel zu ziehen sein, wenn es nicht ohnehin bereits vorhanden ist. Es sollten lediglich der Router und der Sat to IP Empfänger relativ nahe beieinander stehen, da diese durch ein LAN Kabel verbunden werden müssen.

Der Einsatz als WLAN Sat IP Receiver ist dann nur eine der vielfältigen Möglichkeiten der Signalverteilung in den Räumen. Das WLAN Netz kann, falls zu viele oder zu dicke Wände vorhanden sein sollten, leicht durch einen sogenannten WLAN-Repeater erweitert werden. Der heimische PC dürfte meist wohl klassisch über das LAN Kabel mit dem Router verbunden werden.

Alle übrigen mobilen Geräte wie Tablet, Smartphone oder Laptop können alternativ zu WLAN auch über die Powerline, also das Stromnetz verteilt werden. Dazu notwendige Powerline Adapter gibt es in verschiedensten Preisstufen im TV/PC Zubehör. Überall, wo sich in Ihren Räumen eine Steckdose befindet, kann diese praktische Möglichkeit angewandt werden. Die Verbindung im betreffenden Raum von der Steckdose zum Endgerät kann wahlweise über herkömmliches LAN-Kabel oder wiederum WLAN erfolgen. Sehen Sie also ohne Folgekosten wie beim Satellitenfernsehen ganz einfach Sat TV über WLAN.

Der Sat to IP Receiver mit CI+ Slot für die HD-Angebote der Privaten

Der Sat to IP Converter in seiner Grundform wandelt selbstverständlich nur die free-to-air-Inhalte, also die unverschlüsselten Programme in IP Signale um. Dies sind zunächst alle öffentlich-rechtlichen Sender, die bekanntlich im Format 720p (50 Halbbilder) senden.

Wie beim herkömmlichen Satellitenfernsehen besteht auch die Möglichkeit im Rahmen des PayTV HD+ Medienangebote der Privaten, etwa der RTL oder Sat1 Gruppe in HD (1080p/25 Halbbilder) mit einem HD+ Sat IP Receiver zu empfangen. Fast alle Sat to IP Receiver haben serienmäßig einen CI+ Slot eingebaut, in den das HD+ Modul und darin die freigeschaltete HD+ Karte eingesteckt wird. Das HD+ Angebot der Privaten kostet je nach Bezugsquelle ca. 65 – 70 EUR pro Jahr. Eine evtl. bereits vorhandene Karte kann natürlich auch im Slot des CI+ Sat IP Receiver weiterverwendet werden bis zum Ablauf der Gültigkeit der Karte.

Auch akustisch ändert sich beim HD+ Sat IP Receiver nichts an der gewohnten hervorragenden Audioqualität. Soweit das ursprüngliche Satellitensignal mehrere Kanäle oder etwa Dolby Digital enthält, werden auch diese Signale in IP-fähige Signale umgewandelt und können genutzt werden. Allerdings wird Voraussetzung für den vollen Genuss dieser Audioqualität eine entsprechende Anlage mit mehreren Lautsprechern sein, was bei mobilen Sat to IP Client Geräten wie Smartphones oder Tablets, aber auch den normalen Monitorlautsprechern nicht der Fall ist.

Der WLAN Sat IP Receiver als Modell der Zukunft

Aufgrund der Vielseitigkeit und leichten Installierung ohne großes Bohren oder Kabelverlegen dürfte gerade das WLAN basierte Nutzungsmodell bei Sat to IP Receivern in den nächsten Jahren immer mehr Verbreitung finden. Bis auf kostenpflichtige Zusatzangebote wie HD+ ist die Nutzung wie beim herkömmlichen Satellitenfernsehen ohne Folgekosten, im Gegensatz zum Kabelfernsehen. Erforderlich ist lediglich die einmalige Anschaffung eines Sat to IP Receivers. Hier bietet der Markt vielfältige Modelle in unterschiedlichen Preissegmenten an. Unterschiede bei den notwendigen Grundfunktionen gibt es wenige; ein CI+ Slot ist praktisch überall vorhanden. Unterschiede bestehen hauptsächlich in der Menüführung und Nutzerfreundlichkeit, dem Design und der allgemeinen Qualitätsanmutung der Geräte.

Achten Sie jedoch in jedem Fall darauf, ob der Sat über IP Receiver die für Ihren persönlichen Bedarf notwendige Anzahl an Endgeräten versorgen kann. Normale handelsübliche Sat to IP Empfänger haben derzeit 2 oder 4 Empfangsteile; können dementsprechend 2 oder 4 Räume mit Signalen versorgen. Wer allerdings mehr als 4 Endgeräte anschließen möchte, wird – zumindest derzeit noch – einen zweiten Receiver betreiben müssen. Da die Geräte jedoch immer leistungsstärker werden, kann man davon ausgehen, dass in Kürze wahrscheinlich auch Sat über IP Empfänger angeboten werden, die in einem Gerät eine höhere Anzahl von Empfangsteilen bereitstellen.

SAT to IP Receiver Test bei Stiftung Warentest & Co

Verbrauchermagazin Besteht ein SAT to IP Receiver Test?
Stiftung Warentest SAT to IP Receiver Test bei test.de
Öko-Test SAT to IP Receiver Test bei Öko-Test
Konsument.at SAT to IP Receiver Test bei konsument.at
Ktipp.ch SAT to IP Receiver Test bei ktipp.ch

Top 10 SAT to IP Receiver Bestseller im Vergleich

AngebotRang 1 von 10
AngebotRang 2 von 10
AngebotRang 4 von 10
AngebotRang 5 von 10
AngebotRang 7 von 10
AngebotRang 9 von 10

Letzte Aktualisierung am 26.09.2021 um 09:46 Uhr / Produktpreise und Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum/zur angegebenen Uhrzeit zutreffend und können sich jederzeit ändern. Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf Amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts. / Alle Produktlinks sind Partnerlinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge