Skip to main content

Diese Website verwendet Cookies. Details hierzu und zum Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Rückenspritze Test & Vergleich 2021

Sie suchen einen Rückenspritze Test? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Hier präsentieren wir Ihnen die Top 10 Bestseller im Vergleich.

Unsere Kaufberatung zum Thema Rückenspritze hilft Ihnen die beste Kaufentscheidung zu treffen.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen weiterführende Testberichte der Stiftung Warentest, Öko-Test, Konsument und KTipp.

Top 10 Bestseller ansehen

Testberichte lesen

Überall dort, wo Obst und Gemüse angebaut oder Blumen gezüchtet werden, ist es häufig im Einsatz: das Rückensprühgerät. Es erleichtert dem Gärtner den vorbeugenden Pflanzenschutz, die gezielte Schädlingsbekämpfung und eine breitflächige Düngung des Gartenbodens. Mittels Überdruck zerstäubt das Gerät die im Tank eingefüllten Flüssigkeiten, wie Düngemittel oder Pflanzenschutzmittel. Die spezielle Sprühdüse ermöglicht ein gezieltes Aufbringen auf Boden oder Pflanzen.
Ein Drucksprühgerät ist vielseitig einsetzbar. Es kann sogar beim Tapezieren zum Einweichen der alten Tapeten oder zur Aufbringung von Primer verwendet werden.

Aufbau einer Rückenspritze

Das Handsprühgerät besteht zum einen aus einem Flüssigkeitsbehälter mit variierendem Fassungsvermögen und zum anderen aus einer Kolbenpumpe mit Hebel und einem Spritzgestänge.

Der Tank wird aus stabilem und hochwertigem Kunststoff gefertigt, der durch die eingefüllten Chemikalien nicht zersetzt werden kann. Seine Einfüllöffnung muss aus Umweltschutzgründen so groß sein, dass ein Befüllen ohne Verschütten der Flüssigkeiten möglich ist. Am Behälter sind zwei, möglichst gepolsterte Rückengurte befestigt, die das bequeme Tragen als Rucksack ermöglichen. Über einen seitlichen Pumphebel wird manuell mit dem im Tank befindlichen Kolben ein Überdruck hergestellt. Der Druck leitet die Flüssigkeit über einen Schlauch in ein Messingspritzrohr. Durch eine daran montierte Messingspritzdüse wird die Flüssigkeit zerstäubt. Mittels verschiedener Sprühdüsen oder einer verstellbaren Sprühdüse wird das Aufbringen der Flüssigkeit auf die zu behandelnden Pflanzen oder Flächen gezielt ermöglicht.

Während der Sprüharbeit verringert sich langsam der Überdruck im Gerät, die Sprühkraft sinkt. Dann ist ein erneutes Pumpen erforderlich.
Wer häufig einen Pflanzensprüher in seinem Garten einsetzt und sich das lästige Pumpen ersparen möchte, greift statt zu einer handbetriebenen Spritze zu einer Rückenspritze mit Motor oder einer Akku-Rückenspritze. In kleineren Gärten erweist sich die elektrische Rückenspritze als geeignetes Hilfsmittel.

Die Druckspritze im Garten

Jeder Hobbygärtner sieht es nicht gern, wenn im Frühjahr die ersten Blattläuse Rosenknospen, frische Triebe an Sträuchern oder die mühevoll gezogenen Gemüsepflänzchen besiedeln. Dann hilft nur der Einsatz der Gartenspritze. Je nach Größe der zu behandelnden Fläche ist der Gebrauch einer 10 Liter oder einer 20 Liter Rückenspritze zu empfehlen.
In kleinen Gärten reicht oftmals auch ein Handgerät mit wenigen Litern Fassungsvermögen aus.

Gleichgültig, welche Art von Spritze verwendet wird, sie sollte immer aus einem qualitativ hochwertigen und schlagfesten Kunststoff hergestellt sein, dem die verschiedensten Chemikalien, wie Pestizide, Fungizide oder Düngemittel, nichts anhaben können. Bequeme Rückengurte erleichtern das Tragen und ermöglichen ein Rücken schonendes Arbeiten. Der Pumphebel, mit dem der Druck im Pflanzensprüher per Hand aufgebaut wird, sollte leichtgängig sein. Wichtig ist ebenfalls ein ausreichend langer Sprühschlauch mit einer stabilen und mindestens 50 cm langen Sprühlanze.
So ausgerüstet ist die Sprüharbeit im Rosen- oder Gemüsegarten leicht zu bewältigen und kann im Stehen erledigt werden. Auch Bäume können auf diese Weise zielgenau behandelt werden.

Wenn Sie in Ihrem Garten mit einem Drucksprühgerät Flächen, Bäume oder Pflanzen behandeln, ist es wichtig, sich vor den giftigen Flüssigkeiten zu schützen. Tragen Sie beim Arbeiten unbedingt einen Mundschutz und eine Schutzbrille, denn die meisten Sprühmittel reizen die Schleimhäute, Gifte können durch die Haut in den Körper eindringen.

Einsatz einer Unkrautspritze

Um unerwünschtes Unkraut auf Terrassen oder Wegen zu bekämpfen, benutzt man am besten eine Unkrautspritze, eine kleine Handhebelspritze mit einem Fassungsvermögen von ein bis zwei Litern. Während des Sprühvorgangs muss regelmäßig mit dem Pumphebel am Gerät der notwendige Spritzdruck aufgebaut werden. Dieses Gerät ist geeignet für kleinere Flächen, Einzelpflanzen im Kübel oder Blumen auf der Fensterbank.

Die Rückenspritze bei der Pflanzenpflege und in der Landwirtschaft

Im professionellen Obst- und Gemüseanbau handelt es sich oft um Monokulturen, die leicht durch schädliche Organismen, wie Pilze oder Bakterien, befallen werden können. Der Einsatz von Pflanzensprühern ist hier eine große Hilfe, da gezielt große Flächen, aber auch einzelne Pflanzen mit entsprechenden Mitteln behandelt werden können. Für die Landwirtschaft ist eine handelsübliche Druckspritze nicht rentabel. Aufgrund der großen Ackerflächen werden deshalb leistungsfähige Feldspritzen eingesetzt. Die Landwirtschaft-Rückenspritze, deren Tank ein größeres Fassungsvermögen besitzt, als die im Garten genutzten Geräte leistet in Weinbaugebieten ihre Dienste, wo aufgrund von Hanglagen keine Feldspritzen eingesetzt werden können.
Neben der Schädlingsbekämpfung eignet sich der Drucksprüher auch für eine sparsame und zielgenaue Pflanzendüngung. Mit einer Flächendüse können auf Beete vor dem Anbau mit wenig Arbeitsaufwand flüssige Düngemittel aufgebracht werden.

Was beim Kauf einer Rückenspritze zu beachten ist

Wer sich für die Anschaffung einer Rückenspritze entscheidet, sollte auf eine möglichst hohe Gerätequalität achten. Bevor Sie sich für ein Gerät entscheiden, sollten Sie sich im Handel oder im Internet genau über Eigenschaften und Leistung des ausgewählten Gerätes informieren. Vergleichen Sie Produkte verschiedener Hersteller.
Der Druckbehälter muss einen sicheren Stand haben. Gepolsterte Tragegurte und eine ergonomische Rückenpartie erleichtern das Arbeiten. Ein ausreichend langer Sprühschlauch ist beim Besprühen von Bäumen äußerst hilfreich. Die Kolbenpumpe im Gerät sollte leichtgängig über den Pumphebel betätigt werden können. Vorteilhaft sind verschiedene Düsenaufsätze für die Sprühlanze. Eine Fächerstrahldüse beispielsweise liefert bei der Behandlung von größeren Flächen gute Ergebnisse.

Rückenspritze Test bei Stiftung Warentest & Co

Verbrauchermagazin Besteht ein Rückenspritze Test?
Stiftung Warentest Rückenspritze Test bei test.de
Öko-Test Rückenspritze Test bei Öko-Test
Konsument.at Rückenspritze Test bei konsument.at
Ktipp.ch Rückenspritze Test bei ktipp.ch

Top 10 Rückenspritze Bestseller im Vergleich

Rang 1 von 10
AngebotRang 2 von 10
AngebotRang 3 von 10
Rang 5 von 10
AngebotRang 6 von 10
Rang 10 von 10

Letzte Aktualisierung am 25.06.2021 um 03:39 Uhr / Produktpreise und Verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum/zur angegebenen Uhrzeit zutreffend und können sich jederzeit ändern. Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf Amazon.de zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts. / Alle Produktlinks sind Partnerlinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge